Füllungstherapie

Herausgebrochene Ecken oder durch Karies verursachte Löcher bedürfen der Füllungstherapie. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der modernen Zahnheilkunde.
Ziel ist die Erhaltung des geschädigten Zahnes.
Karies ist eine der am weitesten verbeiteten Infektionskrankheiten unserer zivilisierten Welt. Nicht behandelte Karies zerstört Zähne und im fortgeschrittenen Stadium auch den Zahnnerv.

Zunächst ist nur ein kleiner meist bräunlicher Fleck erkennbar. Das sind Bakterien und bereits zersetztes Zahnmaterial. Der Zahn hat angefangen, von innen zu faulen.
Wird nicht rechtzeitig behandelt, dringt die Karies tiefer in den Zahn ein. Es entsteht ein Loch und Schmerzen treten auf, da nun der Nerv in Mitleidenschaft gezogen wird. Um den Zahn zu retten, müssen die kariösen Stellen vom Zahnarzt mit dem Bohrer entfernt werden. Leider muss dabei auch gesundes Material ausgebohrt werden um sicherzustellen, dass die Karies vollständig beseitigt wird.
Die Folge - das Loch ist größer als vorher mit der Karies. Es muss gefüllt werden.