Endodontie

Die Endodontie befasst sich mit den Erkrankungen im Zahninneren. Der gesunde Zahn besteht aus der sichtbaren Zahnkrone und einer oder mehreren Zahnwurzeln. Der Wurzelkanal ist ein Hohlraum im Innern der Wurzel. Er wird ausgefüllt von der Pulpa, dem Zahnnerv, bestehend aus Bindegewebe, Nervenfasern, Blut-und Lymphgefäßen. Eine Wurzelkanalbehandlung (endodontische Behandlung) ist indiziert bei einer Entzündung oder Infektion der Pulpa. Tiefe Karies, wiederholte Behandlungen am Zahn, Zahn-/Wurzelriss oder Unfallverletzungen können die Ursache sein. Unbehandelte Schädigungen des Zahnnervs verursachen Schmerzen und lassen die Pulpa schließlich absterben. Dann können sich Bakterien rasend schnell vermehren. Dringen sie über die Wurzelspitze hinaus, reagiert die körpereigene Abwehr dort mit einer schmerzhaften Vereiterung. In der Folge kann das zur Zerstörung des umliegenden Kieferknochens führen.